Der Paulus Garten - Evangelische Apostel Paulus Gemeinde

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gemeinde Aktuell
Der Paulus Garten
Der Paulus Garten an der Apostel-Paulus-Kirche in Schöneberg
Vor drei Jahren hat Martin Roetzel mit einem kleinen Blumenbeet angefangen seine Idee vom „Paulus Garten“ zu verwirklichen. Inzwischen ist mit 25 weiteren kleinen Beeten ein Garten im Akazien Kiez entstanden. Weitere Unterstützer und Hobbygärtner sollen für dieses Projekt zu gewonnen werden, damit der Garten wachsen, gedeihen und sich entwickeln kann. Martin erzählt uns wie der Paulus Garten entstanden ist und was er damit erreichen möchte.

Foto: Martin Roetzel
Die Blumen standen ursprünglich in einem kleinen Garten in der Akazienstraße. Da hier gebaut werden sollte, suchte er einen neuen Standort für seine Blumen. Die Kirchengemeinde der Apostel-Paulus-Kirche stellte ihm freundlicherweise diese Fläche zur Verfügung. Platz gibt es genügend, um hier einen schönen Garten und einen Platz zum Verweilen im Kiez zu schaffen.
Der Apostel Paulus Garten
„Hier könnte ein Ort entstehen, der mehr als eine Hundewiese oder Rasenfläche sein kann“, so Martin Roetzel. „Meine Idee ist es, einen Garten zum Lernen, Mitmachen sowie einen Treffpunkt für alle in Schöneberg zu gestalten“. Ansprechen möchte er all die Menschen, die Freude an mehr Grün und Blumen im Akazien Kiez haben. Außerdem würde „urban Gardening“ auch hier im Kiez bekannt und es könnten zusammen mit Interessierten neue Ideen zur Bewirtschaftung von Stadtflächen weiterentwickelt werden. Es gibt aber noch jede Menge Arbeit, die weitere helfende Hände gut gebrauchen könnten. Und es kamen auch immer Menschen, die gerne mitarbeiten wollten. Erfreut waren sie darüber, dass hier im Akazien Kiez etwas passiert und dann noch so bunt und vielfältig blüht. Wieder andere entdeckten bei ihrer Mitarbeit ihr Interesse an Pflanzen und Blumen.

„Es braucht wohl an sehr viel mehr Orten in Berlin einen Platz, an dem man teilhaben kann, wo man Begeisterung entwickeln darf und vor allem, wo man ein wenig Ruhe findet. Der Paulus Garten könnte ein solcher Ort werden“, meint Martin Roetzel begeistert. Die Hauptarbeit leistet bisher vor allem Martin. Regelmäßig unterstützt ihn Ulli Sanner und vertritt ihn im Urlaub. Schließlich benötigen Pflanzen Pflege und besonders an den heißen Tagen Wasser. „Wir haben bisher an der Südseite und einem Teil der Ostseite des Platzes Beete angelegt. Geplant ist, den Garten an der Ost- und der Südwestseite zu erweitern. Dafür möchten wir auf jeden Fall noch weitere Unterstützer gewinnen. Außerdem suchen wir jemanden, der sich mit Förderungen und Anträgen sowie all den unbequemen Büroarbeiten auskennt“. Schließlich soll dieser Garten noch lange bestehen und vor allem sich wie schon bisher weiterentwickeln können“.

Im Frühjahr wird es wieder losgehen. Auf dem neuen Infoboard kann man sich dann über alle Details des Gartens direkt am Apostel-Paulus-Platz informieren.
Durch ein Projekt das Quartiersmanagement Schöneberger Norden gibt es jetzt schon 150 grüne Orte in Schöneberg. Neu wird der bunte und grüne Paulus Garten im Akazien Kiez sein. Mehr über das Projekt „Gartenaktiv – Stadträume im Schöneberger Norden gemeinsam gestalten“ erfahren Sie dann im nächsten KiezHeft. Jetzt wünschen wir erst mal allen viel Spaß beim Mitgestalten des Paulus Gartens. Weitere Informationen zum Paulusgarten Interessierte, die ein Teil vom Paulus Garten werden möchten, melden sich am Besten unter
paulusgarten@mail.de
Ab dem Frühjahr wird es einen Blog zum Garten geben, feste Mitmachzeiten werden auf dem Infoboard zu finden sein.
Erika von Hören - KiezEdition

Foto: Martin Roetzel
Lieber Hr. Roetzel, vielen Dank für die intensive Pflege der Flächen hinter der Kirche. Es ist vielen kleinen wie großen Menschen eine Freude dieses ständige Blühen und Wachsen zu beobachten und auch mal inne zu halten und zu verweilen. Auch unsere Zusammenarbeit ergänzt sich prima.
Andreas Kleeberg Vors. d. GKR

 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü