Dank - Evangelische Apostel Paulus Gemeinde

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gemeinde Aktuell
Dank
„Viele Missverständnisse entstehen dadurch, dass ein Dank nicht Ausgesprochen, sondern nur empfunden wird“ - Ernst R. Hauschka

Liebe Mitschaff ende, Interessierte, Mitreisende im Haupt – und Ehrenamtlichen Dienst der Apostel-Paulus Kirchengemeinde.
Ich bedanke mich herzlich bei Ihnen Allen für die vielen Hilfen in Tat oder beim Einbringen neuer Ideen in Gesprächen im Kirchencafé, im Beirat, bei der Wochenbesprechung oder im Gemeindekirchenrat. Schön auch in den Diskussionen mit zu verfolgen, einen Konfl ikt nicht zu vermeiden, eine andere Meinung haben zu können und geschwisterlich zu einem Konsens zu kommen. Fast zwölf ereignisreiche schöne Monate liegen hinter uns. Einige Anstrengungen waren notwendig um ein gutes Gelingen des Alltags und den neuen Herausforderungen gerecht zu werden. Hier und da hörte ich auch „ich mach das ja gerne, nur es fehlt mir die Wertschätzung“, aber auch ein „passen Sie auf sich auf“. Bei aller Anstrengung kam bei diesen Worten bei mir Freude auf; Freude darüber, dass ich Achtsamkeit erfahren habe. Da gibt es in allem Trubel des Alltags Menschen, die aufeinander achten, den anderen im Blick haben – aufmerksam – oft sti ll, wie oben beschrieben“ … sondern nur empfunden“, nicht ausgesprochen. Zu Wissen das andere Menschen mir als Mensch zugewandt sind, ist für mich ein Zugewinn, eine Wertschätzung abgesehen von jeglicher Leistung. Obwohl es jedes Jahr dasselbe Konti ngent an Zeit gibt, lässt mich das Gefühl nicht los, in diesem Jahr weniger Zeit gehabt zu haben.
Überlastung wurde auch hier und da angemeldet. Einzelne benannt, so in der Küsterei – Jasmin Manike – mit 50 % RAZ angestellt, erledigt viele Aufgaben, die in ihrer Arbeitsplatzbeschreibung gar nicht verankert sind und trotzdem werden die Arbeiten unerkannt erledigt. Danke Fr. Manike auch für die gute Zusammenarbeit.



Ehrenvoll auch im Ehrenamt Doris Behrens, die mit mir abgesprochen die Seniorenarbeit neu anpackt.
Z. B. den monatlichen Frühstückstreff, monatlich den bunten Gemeindenachmittag im Angebot hat. Dienst im Kirchencafé, als Lektorin im Gott esdienst Herzlichen Dank für das hohe Engagement. Sollten Sie Zeit haben und Interesse, Fr. Behrens würde sich über Ihre Unterstützung freuen.


Auch wenn wir derzeit keine/n festangestellten Pfarrer_in in der Gemeinde haben, gestalten Anna Petersen und Frank Schreiber die donnerstäglichen Andachten mit den Kindern und Erzieherinnen unserer Kindertagesstätte weiter.

Die KiTa, da ändert sich zum Jahreswechsel viel und doch bleibt viel so wie es ist. Die KiTa geht zum Jahreswechsel aus der Trägerschaft der Gemeinde, in den Träger Verband des KiTa Verbandes Mitt e West über. Viele außerordentliche Sitzungen und Gespräche haben zu einem guten Ziel geführt. Dank für Zeit und Geduld. 2018 werden wir gemeinsam das Sommerfest und auch das Ernte Dank Fest gemeinsam feiern Dank an die vielen engagierten Eltern, Elternvertreter_innen, den Erzieherinnen für die guten Vorbereitungen zu den gemeinsamen Aktivitäten.
Sebasti an Huck noch nicht all zulange ls Mitarbeiter des Kirchenkreises für die Jugend- und Konfi rmandenarbeit für den Schöneberger Region hat es verstanden, Jugendliche und Konfi rmanden als Team zusammenzuführen. Hr. Huck ist als Prädikant in der Gemeinde, feiert ehrenamtlich Gottesdienste mit Ihnen und uns, schauen Sie in die Gottesdienstliste des Gemeindeblatt es oder auf die Homepage. Demnächst am 24.12. um 22Uhr. Bereichernd allemal – Danke.

Auch Stefanie Klehm feiert regelmäßig im Ehrenamt neben Ihrer hauptberuflichen Tätigkeit.
Gottesdienste mit Ihnen und uns. 17.12. um 11 Uhr in der Familienkirche. Danke.

Wir freuen uns, wenn Superintendent Michael Raddatz, Pf. Uwe Moldenhauer, Pfn. Dr. Pilger Janßen, Prädikantin Stefanie Klehm, Prädikant Sebasti an Huck hier bei uns vielfältige Gottesdienste feiern.
5 Tage die Woche halten Birgit Hoppe und Gerhard Gadow unsere Kirche für Besucher_innen offen. Diesen Dienst leisten sie im Ehrenamt.
Für Menschen die Sti lle und Einkehr suchen, mit auch im Angebot bei Bedarf Kirchenführungen durchzuführen. Auch die Bücherecke wird von Ihnen betreut.
Herzlichen Dank.
Ich danke Allen auch die namentlich

nicht genannt sind, den Mitgliedern des Gemeindekirchenrates, wie auch Fr. Michaelis – Leiterin des Spielkreises-, Per Etzkorn als Kirchmeister im Ehrenamt, für Tun zum Wohle der Gemeinschaft und Kirchengemeinde. Wie Sie jetzt vielleicht mitbekommen haben – Langeweile hat hier Hausverbot.

„Passen Sie auf sich auf“ Seien Sie gut behütet und haben Sie weiterhin ein „Danke“ und ein Auge auf Ihre/n Nachbar_in.

Eine schöne Adventszeit, frohe Weihnachten Wünscht Ihnen
Andreas Kleeberg
Vors. d. Gemeindekirchenrates
0172 311 74 61

 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü